Debian: Netzwerkkarten austauschen

Wird an einem Server die Netzwerkkarte getauscht – aus welchen Gründen auch immer, bekommt diese eine neue Nummer (eth1 z.B.). Die Konfiguration von eth0 gilt natürlich nicht für diese neue Netzwerkkarte.

Warum ist dass so und wie kann man den Fehler beheben?

Warum ist dass so?

Die Netzwerkkarten werden anhand der MAC-Adressen zugeordnet. Jede Netzwerkkarte hat natürlich eine eigene MAC-Adresse.

Die alte Netzwerkkarte bleibt, auch wenn sie entfernt worden ist, im System registriert (sie könnte ja evtl. wieder eingebaut werden). Die neue Netzwerkkarte bekommt die nächste freie Nummer. Bei den meisten wohl eth1. Genau dieser Missstand muss jetzt bereinigt werden.

 

Wie/Wo werden die Nummern für die Netzwerkkarten geändert?

Unter /etc/udev/ gibt es eine Datei, in der die Netzwerkkarten zugeordnet werden. Mit folgendem Befehl lässt sich die Datei sehr schnell und einfach finden:

grep -R eth1 /etc/udev/
/etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules:SUBSYSTEM=="net", ACTION=="add", DRIVERS=="?*", ATTR{address}=="00:30:05:00:11:22", ATTR{dev_id}=="0x0", ATTR{type}=="1", KERNEL=="eth*", NAME="eth1"

Diese Datei muss editiert werden. Die Zeile mit dem altem Eintrag muss gelöscht (oder auskommentiert) und eth1 in eth0 umbenannt werden.

SUBSYSTEM==“net“, ACTION==“add“, DRIVERS==“?*“, ATTR{address}==“00:30:05:00:11:22″, ATTR{dev_id}==“0x0″, ATTR{type}==“1″, KERNEL==“eth*“, NAME=“eth1

Nach einem Neustart des Systems wird die neue Netzwerkkarte wieder richtig erkannt und mit der hinterlegten Konfiguration unter /etc/network/interfaces gestartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.