Linux Befehl: watch

Mit watch unter Linux ist es möglich Programme regelmäßig auszuführen. So kann ein User ständig ändernde Informationen bequem abfragen und auf dem Bildschirm anzeigen.

Parameter

[code=““““““““]-n Interval (Standart: 2 Sekunden)
-d Zeigt Unterschiede zu dem letztem Ergebnis an[/code]

Anwendung

[code=““““““]watch [-n Sekunden] [-d –differences] [–version] [/code]

Beispiele

Überprüfe alle 60 Sekunden ob eine neue Email eingegangen ist

[code=““““““““]watch -n 60 from[/code]

Zeige Änderungen in einem Ordner an

watch -d „ls -l“[/code]

Zeige alle Dateien vom User Joy an und aktualisiere alle 10 Sekunden

[code=““““““““]watch -n 10 -d „ls -l | fgrep joy“[/code]

Installation

Unter Debian (und den meisten Derivaten) sollte watch bei einer Standartinstallation bereits installiert sein.
Sollte das einmal nicht der fall sein, reicht es, das Paket nachzuinstallieren.

[code=““““““““]apt-get install watch[/code]

Linux Befehl „at“ – Eine einfache Zeitsteuerung

Dieser Artikel wird demnächst überarbeitet. Ziel ist es einen genaueren Einblick über den Befehl zu zeigen und näher an dem englischem Manual zu bleiben!
Man will einen Befehl nur mal eben eine halbe Stunde später ausführen? Oder Morgen früh soll extra ein Backup gefahren werden und ein CronJob ist viel zu aufwendig?
Wie man es gewohnt ist, gibt es auch hier etwas für Linux: at.

Linux Befehl „at“ – Eine einfache Zeitsteuerung weiterlesen