Opera 11.50 – Der Bug mit dem Proxy

Jeder der die Version 11.50 von Opera (Build 1074) installiert hat und einen Proxy verwendet wird festgestellt haben dass es Probleme mit Wildcards bei den Proxyausnahmen gibt (sei es Adresse oder IP).

Wie gewohnt wird Opera diesen Bug sicherlich schnell fixen oder entsprechende Erklärungen dazu geben. Wer auf die neue Version so lange aber nicht verzichten will, der findet hier einen kleinen HotFix.

1. Opera ausschalten

Die Proxyeinstellungen müssen in einer INI-Datei gesetzt sein. Opera darf, während die Datei editiert wird, nicht laufen.

2. Die Datei bearbeiten

Es muss die Datei override.ini überarbeitet werden. Zu finden ist sie unter Andwendungsdaten\Opera\Opera des jeweiligen Users.

Zum Beispiel: C:\Dokumente und Einstellungen\USERNAME\Anwendungsdaten\Opera\Opera

Opera Preferences version 2.1
; Do not edit this file while Opera is running
; This file is stored in UTF-8 encoding

[Overrides]
example.net
*noproxy*
10.*

[]
Proxy|Enable Proxy=0

[example.net]
Proxy|Enable Proxy=0

[*noproxy*]
Proxy|Enable Proxy=0

[10.*]
Proxy|Enable Proxy=0

Das File an sich sollte eigentlich selbsterklärend sein.

In der Sektion [Overrides] sind alle weiteren Sektionen definiert. Wenn also für erasel.net und alle Subdomains eine Ausnahme benötigt wird muss unter [Overrides] einfach die Zeile *erasel.net eingefügt und eine gleichnamige Sektion [*erasel.net] mit der Zeile „Proxy|Enable Proxy=0“ erstellt werden.

3. Enjoy

Nach den Anpassungen kann Opera wieder gestartet und direkt getestet werden ob alles funktioniert.

Für die Anpassung habe ich 5min benötigt. Es hätte länger gedauert, die alte Version irgendwo zu suchen und zu installieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.