howto Wondershaper – Bandbreite einfach reduziert

Für die, die eventuell einen eigenen Router bauen wollen ist Wondershaper ein interessantes Tool. Es kann eine Schnittelle drosseln und somit bestimmten Benutzern nur bestimmte Bandbreite zur Verfügung stellen.
Wondershaper ist unter Debian und Derivate über die APT verfügbar. Die Installation ist auf einer Konsole mit Rootrechten somit gleich erledigt:

linux:~# apt-get install wondershaper

Mit ifconfig sieht man die verfügbaren Interfaces an einem PC.

ifconfig
wlan0 Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 11:22:33:44:55:66
    inet Adresse:192.168.178.24  Bcast:192.168.178.255  Maske:255.255.255.0
    inet6-Adresse: fe80::21d:7dff:fe3a:444/64 Gültigkeitsbereich:Verbindun

Hier z.B. meine WLAN-Karte. Erreichbar über wlan0.
Wondershaper wird ganz einfach angewandt:

linux:#~ wondershaper [INTERFACE] [DOWNSPEED] [UPSPEED]

Der Down- und Upspeed werden in Kilobit angegeben.
Um jetzt zum Beispiel DSL 6000 zu simulieren würde folgendes ausreichen:

linux:~# wondershaper eth1 6000 600

Am besten lässt sich der Effekt beobachten wenn ihr eine große Datei am herunterladen seid und dann Wondershaper mit obigem Befehl aktiviert.
Wollt ihr die Bandbreite ändern müsst ihr zuerst die alte Regel von Wondershaper löschen:

linux:~# wondershaper clear [INTERFACE]

In unserem Beispiel:

linux:~# wondershaper clear eth1

Jetzt können ohne Probleme und Konflikte neue Regeln gesetzt werden.
Wer sich die Regeln genauer ansehen möchte, kann mit

linux:~# wondershaper [INTERFACE]

genauer Einblick haben oder prüfen ob bereits eine Regel gesetzt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.